Based on your current IP address we detected that you will have the best experience with the following settings: country:Deutschland language:Deutsch
iStock-656211288.jpg

12 Feb 2020

Interview mit Elaine Treacy, Global Product Director von AMCS

Die Version 8.2 der AMCS Plattform baut weiterhin auf Digitalisierung und Automatisierung als treibende Kräfte für Wachstum und Betriebseffizienz

Unternehmen AMCS Aktuelle Meldungen

Im Februar hat die AMCS-Gruppe die AMCS Plattform 8.2 herausgegeben, die erste von drei bedeutenden Veröffentlichungen dieses Jahres. „Bei dieser Version geht es unter anderem um eine intelligente Benutzererfahrung, verbesserte Recyclingkapazitäten und ein besseres Kundenmanagement“, merkt Elaine Treacy, Global Product Director von AMCS, an. 

„Mit der AMCS Plattform liefern wir eine umfassende Gesamtlösung, die alles vom Kunden-Onboarding, der Vertragsverwaltung, integrierten Transport- und Wiegebrückenabläufen bis hin zur Rechnungsstellung und Berichtswesen sowie dem Materialrecycling einschließlich Inventar, Vertrieb und Exporten verwaltet. Keine andere Plattform bietet ein derartiges, voll integriertes Portfolio an Lösungen zur Verwaltung der Abfall- und Recyclingprozesse - ein echter Wegbereiter der Kreislaufwirtschaft“, sagt sie.

„Unsere Produktstrategie fokussiert sich auf die Förderung des Umsatzwachstums, der Margenerweiterung, der Betriebseffizienz und der Nachhaltigkeit für unsere Kunden. AMCS wird diesem Versprechen mit einem Produkt- und Entwicklungsteam von rund 200 Personen gerecht und investiert aktuell 20% des Gesamtumsatzes in die Forschung und Entwicklung.

Was sind die Schwerpunktbereiche für die Entwicklung im Jahr 2020?

„Unsere Kunden mit einer intelligenten Web-UI zu versorgen ist eine unserer wichtigsten, treibenden Kräfte im Jahr 2020“, informiert Treacy. „Wir konzentrieren uns zu 100% auf die ständige Verbesserung der Benutzererfahrung, wenn wir unsere Funktionen verbessern und neue Module für die AMCS Plattform entwickeln. Unser Ziel ist es, die Automatisierung zu ermöglichen und eine vorhersehbare, hoch intuitive Erfahrung zu schaffen, die auf klassenbesten Industrieprozessen basiert.“

Fortgeschrittene Analytik und Geschäftsintelligenz sind weitere wichtige Entwicklungen, die AMCS für 2020 geplant hat. Treacy: „Aufgrund der hoch integrierten Natur der Plattform wird die Menge an Daten, die täglich erhoben werden, genutzt, um kontextbezogene und nutzbare Informationen zu liefern, die anhand von KPIs, Dashboards und eigenständiger Berichterstellung dargestellt werden. Zudem wird AMCS, um eine ständige Innovation zu ermöglichen, seine Webdienste mit der kommenden Veröffentlichung von REST API weiterentwickeln.

Warum ist eine SaaS-Lösung auf Unternehmensebene wichtig für die Entwicklungsstrategie von AMCS?

„Die Menschen sind mobiler und wollen Zugriff auf wichtige Informationen, egal wo sie sind. Mit einer webbasierten Benutzeroberfläche auf der AMCS Plattform bekommen unsere Kunden die Möglichkeit, jederzeit, von überall und über jedes Gerät auf die Informationen zuzugreifen. In der Vergangenheit wurde bei der Entwicklung der Unternehmensmanagementsoftware nicht ausreichend an den Benutzer gedacht”, sagt Treacy.

„Jetzt wo die Menschen immer vertrauter mit Konsumenten basierten Anwendungen werden, verlangen sie modernere Oberflächen mit einfacheren Benutzerabläufen und einer geführten Navigation, die die tägliche Arbeit effizient und schnell machen. Die intuitive, intelligente Weboberfläche der AMCS Plattform bietet genau das.“

Um die Kunden in der Version 8.2 noch mehr zu unterstützen, hat AMCS eine digitale Schulungsfunktion eingebaut, die die Benutzer Schritt für Schritt durch die wichtigsten Abläufe führt und visuelle Tipps und Hinweise liefert. „Die eingebaute Schulung bietet auch Onlineressourcen und Leitfäden für die wichtigsten Prozesse. Damit können unsere Abfall -und Recyclingkunden die Einbindung neuer Benutzer beschleunigen, die Einführung vereinfachen und eine optimale Nutzung der Anwendung sicherstellen.

Was sind die herausragenden Schlüsselfunktionen der Version 8.2?

„Neben der Umwandlung der Benutzeroberfläche konzentrieren sich die anderen wichtigsten Funktionen der Version 8.2 auf die Förderung der Margen beim Recycling und der Betriebseffizienz.  Wir haben die Funktionen rund um die Klassifizierung und Qualitätsbewertung der eingehenden Materialien verbessert. In der Recyclingindustrie ist der Ertrag ausschlaggebend, Die Fähigkeit, den Feuchtigkeitsgehalt, die Materialklasse und die Kontaminierung zu erfassen und sicherzustellen, dass die Unternehmen nicht aufgrund niedriger Qualität oder Kontaminierung zu viel zahlen, ist unabdingbar“, fährt sie fort.

„Wir haben ein umfassendes Qualitätsbewertungssystem eingebaut, um eingehende Materialien zu klassifizieren. In dieser Version haben wir zudem die Bedarfsplanung  für Produktionsstätten wie Papiermühlen, Müllkraftwerke oder Müllsortierungsanlagen verbessert. Ladungen können anhand eines automatisierten Prozesses viel effektiver geplant und produziert werden.“

Welche Vorzüge haben die Benutzer von dem neu gestalteten Bedarfsplanungsmodul?

„Die Bedarfsplanungsfunktion dient dazu, die Betriebseffizienz zu fördern. Unternehmen profitieren von einem optimierten und automatisierten Ansatz in Bezug auf die Planung des Materialvolumens, das während einer Woche, eines Monats oder sogar eines Jahres benötigt wird, um den Betriebsbedarf zu decken“, erklärt sie.

„Mit der Bedarfsplanung können Unternehmen planen, einkaufen und einen Überblick über das eingehende Material, die Kosten und die Margen erhalten, und die zeitgerechte Ankunft an den Standorten planen, um den Bedarf zu decken. Da Betriebe wie Papierfabriken, Müllkraftwerke oder Stahlwerke sich keine Ausfallzeiten leisten können, sichert diese fortschrittliche Materialplanung die allgemeine Betriebseffizienz, indem sie sicherstellt, dass die Anlagenverfügbarkeit jederzeit garantiert ist.

Warum ist das Kundenmanagement einer der Schlüsselbereiche der Version 8.2?

„Das  Kundenmanagement ist eines der Schlüsselmodule, auf Basis derer die Web-Benutzeroberfläche neu gestaltet und viel intuitivere, automatische Prozessabläufe verbessert wurden. Es wirkt sich positiv auf die Amortisierungszeit für die Kunden aus, indem es ihnen ermöglicht, ihre Endkunden viel schneller an Bord zu holen.

Zudem haben die Kunden eine einzelne Ansicht für jeden Kunden. „Von den beauftragten Leistungen über den Status der Aktivitäten, dem Standort des Fahrzeug bis zur Abrechnung der Leistung“, listet Treacy auf. „Wenn ein Problem wie ein verschlossenes Tor oder eine Kontaminierung eintritt, haben die Mitarbeiter des Kundendiensts dank einer mit dem Fahrer verbundenen mobilen Kabinenlösung in Echtzeit Zugriff auf Fotos und Notizen.

Welche Vorzüge haben die Benutzer von dem neu gestalteten Kundenmanagement?

„Eines unserer Ziele ist es, die Lösung von Kundenanfragen beim ersten Anruf zu ermöglichen. Dabei geht es darum, informiert zu sein und Zugriff auf Informationen in Echtzeit zu haben. Mit einer übersichtlichen Ansicht jedes einzelnen Kunden werden die Mitarbeiter des Kundendiensts mit allen notwendigen Informationen versorgt, ohne fünf oder sechs Anrufe tätigen zu müssen, um herauszufinden, wo das Problem liegt. Das ist besonders für unsere Kunden wichtig, die stets einen herausragenden Service leisten möchten.“ 

Elaine Treacy beendet das Interview mit der abschließenden Bemerkung, dass sie überzeugt ist, dass AMCS mit der Version 8.2 der Plattform ein weiteres beeindruckendes Set an neuen und verbesserten Funktionen herausgegeben hat. „Damit ermöglichen wir es unseren Kunden, ihr Wachstum anzukurbeln, ihre Margen zu erweitern und die Betriebseffizienz und Nachhaltigkeit zu steigern.

Demo anfordern