Based on your current IP address we detected that you will have the best experience with the following settings: country:Deutschland language:Deutsch
iStock-171342600 edit 4.jpg

17 Jul 2020

Sind Papier- und Kunststoffrecyclingunternehmen auf eine Markterholung vorbereitet?

Die AMCS Recycling Software bietet eine einmalige Gelegenheit, die Betriebsabläufe zu optimieren.

Selbst vor dem Beginn der Covid-19-Krise stand die Entsorgungs- und Recyclingbranche vor eine Reihe von Herausforderungen wie niedrige Ölpreisen, die Druck auf die Preise von recycelten Materialien ausüben und die strengeren Kontrollen von recycelten Kunststoffen auf ausländischen Märkten wie Asien. Noch dazu hat die Covid-19-Krise der Marktbedingungen für Papier- und Kunststoffrecyclingbranche komplett verändert. Die Unternehmen haben mit einem bedeutenden Rückgang der Versorgung mit recycelbarem Material wie Papier, Pappe und Kunststoff aus Fertigungs- und Industriequellen zu kämpfen. Zudem besteht aufgrund der nahezu vollständigen Stilllegung der Produktion in manchen Branchen auch weniger Nachfrage nach verarbeitetem Material.

Aber die von der aktuellen Krise gebeutelten Papier- und Kunststoffrecyclingunternehmen können wieder auf die Füße kommen. Das ist die feste Überzeugung von Gerard Kissane, der in Madrid sitzt und über 10 Jahre Erfahrung in der Entsorgungsbranche hat. „Die Abbildung der eingehenden und ausgehende Prozesse kann Aufschluss darüber geben, wo Raum zur Verbesserung besteht und somit, wie das Wachstum und die Margen gesteigert werden können.“

Wie können sich Unternehmen darauf vorbereiten, nach Covid-19 Ihren Betrieb wieder voll aufzunehmen?

„Dies ist ein Moment, in dem Unternehmen Bilanz ziehen und sich auf die unweigerliche Erholung des Papier- und Kunststoffrecyclingmarkts vorbereiten müssen. Insbesondere, da global Länder sich weiteren Verpflichtungen im Sinne des Klimawandels verschrieben und eine stärkere Bewegung hin zur Verwendung erneuerbarer und zurückgewonnener Materialien stattfindet. Ich glaube fest daran, dass hauptsächlich innovative Unternehmen von den daraus entstehenden Gelegenheiten profitieren werden. Der Intelligentesten werden die Stärksten sein, sage ich immer. Daher müssen Unternehmen sich jetzt ihre Prozesse rund um die Materialverfolgung, Preisgestaltung, Umgang mit Verschmutzung und Bestandsniveaus anschauen. Diejenigen, die diese am besten im Griff haben, werden am schnellsten wieder auf die Beine kommen, wenn der Markt sich erholt.“

Sind die Unternehmen angemessen ausgestattet, um die bevorstehenden Chancen zu nutzen?

„In guten Zeiten betrachten Unternehmen Ihre Kunden und Prozesse nicht immer so genau. Schlecht aufgebaute oder ausgeführte Verträge, ständige Verschmutzung oder falsch dargestellte Materialtypen werden übersehen, um das Geschäft mit Kunden aufrecht zu erhalten, die als entscheidend für die Unternehmensgesundheit angesehen werden. Aber in Zeiten des Wandels sind effiziente Prozesse das Fundament, auf dem ein nachhaltiges Geschäftsmodell für die Zukunft gebaut werden kann. Dank der Möglichkeit, in einem zentralen System auf Details und Daten zuzugreifen, können Unternehmen entscheiden, welche Materialien und Kunden entscheiden für die Förderung von Wachstum und Nachhaltigkeit sind. Die Fähigkeit, eingehende Ladungen zu sortieren und Gebühren oder Strafen für Verschmutzungs- oder Feuchtigkeitsgrade zu verhängen, fördert ein besseres Kundenverhalten und eine höhere Materialqualität. Eine flexible Vertrags- und Preisgestaltung ist entscheidend. Sie ermöglicht es den Verarbeitern, Strafen oder Gebühren zu verhängen, wenn die erwarteten Materialien nicht an den Eingangswaagen ankommen. Dies ist äußerst wichtig, da es den Papier- und Kunststoffrecyclingunternehmen Raum gibt, ihre Margen zu schützen, die jetzt noch kostbarer und hart erarbeiteter sind als je zuvor.“

Verstehen die Unternehmen die Kosten in Verbindung mit der Materialverarbeitung?

„Infolge der aktuellen Krisen des Sektors ist klar, dass viele Unternehmen versuchen, zu verstehen, wo in ihren Geschäftsprozessen Margen verloren gehen. Allerdings kann die Abbildung der eingehenden und ausgehenden Prozesse in einem ERP-System auch Hinweise darüber geben, wo Raum für Verbesserung besteht. Das Hinzufügen von Kundenverträgen mit flexiblen Preisen für gute Materialien und Strafen/Gebühren für falsch dargestellte oder verschmutze Ladungen kann für eine bestimmte Schicht oder Transaktion den Unterschied zwischen einer positiven und negativen Marge bedeuten. Es ist unerlässlich, ins Detail zu gehen und jede Aktivität an der Eingangs- und Ausgangswaage zu verfolgen, da so deutlich wird, welche Schritte automatisiert werden können, um effizienter zu werden. Aber meiner Meinung nach ist das mit Abstand großartigste Element für Unternehmen, um Margen kreieren oder zu schützen, die Fähigkeit, schnell auf Preisänderungen auf dem Rohstoffmarkt zu reagieren. Das Verständnis des Waren- oder Produktionsbestands, die Fähigkeit zu akkuraten Vorhersagen darüber, wann und wo die Materialien verfügbar sein werden, und die Echtzeitverbindung zum Materialpreisindex der Industrie bedeutet, dass diese Unternehmen am besten positioniert sind, um wieder zu Kräften zukommen, wenn der Markt sich erholt.“

Wie machen Unternehmen ihr Geschäft für den nächsten globalen Schock stark?

„Wir haben viele Facetten der Industrie betrachtet, die für Fachleute oder Kenner der Branche nicht neu sind. Aber meiner Erfahrung nach existieren viele dieser Informationen in unterschiedlichen Systemen oder Exceltabellen. Die Möglichkeit, diese Informationen schnell und effizient nutzbar zu machen, ist eine der größten Herausforderungen für das Geschäft. Mit den Einblicken, die die AMCS Recycling Software gibt, erhalten Papier- und Kunststoffrecyclingbranche einen konsolidierten Überblick über all ihre Geschäfts- und Betriebsabläufe in einer unternehmensweiten Gesamtlösung. Zudem profitieren sie von den weltweit führenden und besten Prozessabläufen, die ihre Geschäfte effizienter machen, wie das Selbstwiegen für Kunden an der Eingangswaage, die sofortige Neuklassifizierung von eingehenden Ladungen über die Mobilanwendung und eine sofortige Anzeige des Bestands- und Prognosewerts über die Verknüpfung zu Branchenindizes. Ein umfassendes Vertrags- und Preismodul, das sich auf globale Erfahrung im Materialsektor stützt, ermöglicht es Unternehmen, Kunden so aufzustellen, dass die Margen geschützt und erhöht werden können und gleichzeitig die Kundenzufriedenheit und die Materialqualität verbessert werden.